Wednesday, January 18, 2006

4 Wochen

TempEau. - geile Musik. Also - gehet hin, zu den Konzerten! Für Hamburger: 4 Wochen noch, dann geht's im Knust rund.
Weitere Termine gibt's hier. Marek Harloff am Bass und Gesang, Jan Plewka (alle ehemaligen Selig-Fans einmal verzückt "Hach" seufzen) und Stephan Eggert am Schlagzeug (siehe Klammer Jan Plewka).

Im Gästebuch der Bandwebsite meckern Viele, dass lieber Jan anstatt Marek singen soll, dieser Wunsch stößt nicht auf mein Unverständnis, hat Herr Plewka doch ein außergewöhnlich schönes Organ. Die Funkenmariechen-Kleider stehen beiden gleich gut.
Doch in meinen Ohren passt die Mareksche Stimme optimal zu den schnodderig-rockigen Liedern und hey - so ist das nun einmal - die Jobs sind aufgeteilt. Da können Gästebuch-Nöler dann irgendwann einfach mal die Schnauze halten. Muss man sich mal vorstellen - Bandbesetzungen könnten demokratisch von Fans entschieden werden. Wo sollte das enden?

Song des Tages: Julia Hummer & Too Many Boys, „Katherina"

4 Comments:

Anonymous Joshuatree said...

Ich müsste lange recherchieren, aber ich meine, es gab mal eine Band, die die Fans hat abstimmen lassen, wer was spielt und was gespielt wird. Matt wird da sicher was zu sagen können.

Selig stand bei mir zeitlich leider - aus irgendwelchen Gründen auch immer - stets im Schatten von Fury in the Slaughterhouse.

7:31 PM  
Blogger Matt said...

joshuatree, diese riskante demokratische Befragung ist mir leider unbekannt.

Aber ich habe ein paar Insiderkenntnisse zur TempEau-Entwicklung, Julia: Jan wird wieder (öfter) singen …

12:12 AM  
Blogger eins60 said...

@joshuatree: im schatten von - wie bitte?? haben wir mit counting crows und jeremy days zwar einen gemeinsamen musikgeschmack festgestellt, muss ich hier doch krümel spuckend protestieren! kann eine große band doch nicht in einem kleineren schatten versinken. :-))
da hast du einen antinerv bei mir getroffen - obwohl ich bei aller abneigung zugeben muss, dass fury gewisse live-qualitäten besitzen.

@matt: yep, ich habe es läuten hören. ich freue mich auch darüber, da ich seit langer zeit glühender plewkastimmenfan bin. und doch würde ich mareks stimme vermissen, sollte er sich nur noch auf das bassspiel konzentrieren.

9:18 AM  
Anonymous Joshuatree said...

@matt:
Diese Art der "demokratischen Befragung" war in den Hochzeiten des Punk bei Bands wie UK Subs oder Exploited recht beliebt. Leider ist mein Punk-Lexikon verschwunden...

@eins60
Es tut mir leid, daß alleine die Erwähnung von FitS eine Magenreizung bei Dir ausgelöst hat. Tatsächlich haben sie fantastische Live-Qualitäten: "Won`t forget these Days" - diese Hymne kann ich trotz meines "hohen Alters" stets nur singend und hüpfen begleiten ;-).

10:35 AM  

Post a Comment

<< Home