Friday, January 20, 2006

Nicht absehbar


Ein endloser Zeitraum wird vergehen, bis unser Telefon wieder so funktioniert wie es sollte. Genauer gesagt liegt es nicht am Telefon, sondern an Hansenet, denn die Nummer führt inzwischen ein seltsam gewähltes Eigenleben. Ruft jemand auf der Schröderschen Zahlenkombination an, landet er bei einem deutsch-spanischen Ehepaar. In einem völlig anderen Stadtteil wohnend, mit einer völlig andere Telefonnummer versorgt, kennen sie nun fast unseren gesamten Freundeskreis.

Nach stundenlangen Telefonaten mit Hansenet, Stecker rein und wieder raus, warten, zurückstellen, warten und Stecker wieder raus, rein, geht immer noch nichts.

Hansenet-Kunden erreichen uns. Die anderen erreichen andere Sphären. S. berichtete mir gestern in einer E-Mail, dass ihr bei falscher Verbindung ein „Jesus sei mit Dir" entgegenschwappte. Als ich gestern prüfen wollte, ob der Anschluss wieder funktioniert, hatte ich eine tiefe Männerstimme am Apparat. „Der wohnt nicht bei uns", dachte ich mir, murrte etwas von Hansenet, entschuldigte mich, und auch mir tröpfelte er ein bisschen verbales Weihwasser zum Abschied auf den Kopf: „Gott segne Dich". Wie nett. Wenigstens kein „Ruf nie wieder an!"

Das Foto ist von der letzten Schneeschwemme, meine Balkondeko.

Song des Tages: Depeche Mode, „Personal Jesus"

1 Comments:

Anonymous Joshuatre said...

Irgendwie bietet dieses Chaos-Telefon-Szenario Stoff für ein gutes Drehbuch ... Von der Love-Story bis hin zum Agententhriller...

10:30 AM  

Post a Comment

<< Home