Saturday, December 09, 2006

Hohlbratzen

Meine E-Mailadresse bei web.de habe ich bisher aus reiner Faulheit noch nicht gelöscht. Und was ist die Strafe? Spammails en masse. Spammails haben meist die Eigenschaft, saudumm zu klingen. Von unterirdischen Betreffzeilen wie „Claudia bekommt den Arsch versohlt" bis nun hin zu Absendernamen, die mir allerdings so vertraut sind, dass ich die Mail schon mal aus Versehen öffnen könnte. Rocco Romero, Dallas Acosta, Lavonna Long und Erich Ochs klingen einfach wie gute alte Bekannte.

5 Comments:

Blogger Oles wirre Welt said...

Rocco, Dallas, Lavonna und Erich sind mir unbekannt, aber das Spam-Aufkommen ist schon ein Ärgerliches geworden. Ich bekomme zur Zeit andauernd Mails von X (Name wechselt), und im Betreff steht "Hi, it's X". Ich habe nie gelesen, was sie mir sagen wollen, freue mich aber zu sehen, dass Du wieder zurück bist. :)

9:58 AM  
Blogger Fräulein Wunder said...

ich habe auch eine web.de adresse. und von einem auf den anderen tag hatte ich plötzlich jedes Mal 40 neue Spam-Mails in meinem Account...was zur Hölle soll das?

4:29 PM  
Blogger eins60 said...

@oles wirre welt: vielen dank, ich fühle mich hier auch immer wieder sehr wohl! schön sind auch die betreffzeilen mit "x geht da auch hin" oder "so macht x das". wen interessiert das? :-)

@fräulein wunder: das ist halt so bei web.de, ich habe es nur bei hotmail noch schlimmer in erinnerung. auch was das niveau der betreffzeilen anging.

10:39 AM  
Anonymous Opa said...

Ich hab den lustgrufti bei Web.de deshalb jetzt gelöscht.

Beim opa/ gmx liege ich noch bei 4 bis 6 pro Tag. Mal sehen, wie lange das so bleibt. Wenns zuviel wird, würg ich den auch ab.

3:52 PM  
Blogger eins60 said...

gmx ist auch schlimm geworder, was spammails betrifft. hihi, lustgrufti" zieht solche mails natürlich an :-)).

8:39 AM  

Post a Comment

<< Home