Thursday, April 19, 2007

Mallelorca

Vier komma fünf Tage Spaniens deutsche Insel und ein kurzes Fazit: ein geschrottetes Kinderwagenrad (Gepäckverlader haben defnitiv ein Talent für rohe Gewalt), FlipFlop-Striemen an den Füßen, ein bisschen Sonne im Gesicht und ein glückliches Kind.



Wie immer spielen sich bei Kurztrips am letzten Tag die Dinge so ein, dass man noch ein bisschen länger bleiben könnte. Wie dusche ich, ohne das Bad unter Wasser zu setzen? Wie laufe ich in der Nachtschwärze durch den Flur in die Küche, ohne gegen den Stuhl zu treten, und wo bekomme ich das Frühstücksbaguette her? Alles gelernt - und dann reist man ab. Schön war's.

3 Comments:

Anonymous Jule said...

Wie lieb, Strahlemann Tom strahlt schon wieder. Fein, dass ihr schöne Tage in Spanien hattet!

3:23 PM  
Blogger eins60 said...

Ich habe tatsächlich noch nie ein Kind soviel lachen sehen. Ich habe allerdings bisher auch noch nie ein Kind 24 Stunden um mich gehabt. ;-)

6:49 AM  
Blogger Dr Sno* said...

Man lernt halt nie aus...

...zumindest solange man in den Urlaub fährt.

3:32 PM  

Post a Comment

<< Home